Über mich

Mein Motto: A winner is a dreamer who never gives up!

 

Geboren   31. März 1998
Wohnort    Engelberg, Obwalden / Trondheim, Norwegen
Ausbildung   Bewegungswissenschaften, NTNU / Sportmittelschule, Engelberg
Hobbies   Biken, Schwimmen, Skifahren, Zeichnen, Backen
Sprachen   Deutsch, Norwegisch, Englisch, Französisch, Latein
Verein   Nordic Engelberg / Henning Skilag
Kader   Swiss-Ski B-Kader, ZSSV, NSV
Ziele   In Zukunft ist es mein Ziel, an internationalen Wettkämpfen wertvolle Erfahrungen zu sammeln
   

  

Mein Weg zum Langlauf

Aufgewachsen in einer sportbegeisterten Familie mit den Zwillingsgeschwistern Anja und Julian verspürte ich schon früh Freude an der Bewegung und dem Herumtoben in der Natur. Das erste Mal stand ich mit vier Jahren auf den Alpinski. Animiert durch unsere Mutter, die sich seit vielen Jahren mit Begeisterung für den Nachwuchs im Langlaufsport einsetzt, sprang der Funke auch für uns auf die schmalen Latten über. In einer Gruppe gleichaltriger Kinder bewegte ich mich erstmals mit sieben Jahren auf den LL-Ski. Spiel und Spass standen immer im Vordergrund. Dieser Sport bereitet mir enorm viel Freude.

Werdegang

Mit neun Jahren trat ich nach und nach ins Renngeschehen ein. Erste Wettkampfluft schnupperte ich im Biathlon. Der Podest Platz im ersten Rennen überraschte nicht nur mich. Zwei Jahre später bestritt ich die ersten nationalen Langlaufrennen und ich konnte mich auch dort etablieren. Dank meinem starken Willen und grossem Ehrgeiz feierte ich in der Kategorie U16 mehrere Schweizermeistertitel im Biathlon und Langlauf. Der Gewinn der Gesamtwertung der nationalen LL-Nachwuchsserie HNT war die Belohnung für sehr konstante Leistungen. Dank diesen Leistungen durfte ich schon mit 14 Jahren erste internationale Luft schnuppern. Im Austauschjahr in Norwegen mit 16 Jahren sammelte ich viele wertvolle Erfahrungen. In der Saison 2016/17 holte ich meinen ersten Podest-Platz im COC. In der Saison 2017/18 durfte ich mein bis anhin grösstes Highlight mit dem 11. Rang im Sprint an der Heim-JWM im Goms erleben.

Zukunft

Im Sommer 2017 konnte ich die Matura mit der Bestnote an der Sportmittelschule Engelberg abschliessen. Für die Zukunft liegt es mir am Herzen, neben dem Leben als Spitzensportlerin auch auf die Karte Bildung zu setzen. Daher entschied ich mich in das Land der „besten Langläufer“ zu reisen. Im selben Sommer habe ich in Norwegen ein Studium über die Bewegungswissenschaften begonnen. Dort ist es möglich mein Leben als Profi-Sportlerin und als Studentin optimal zu verbinden. Um dieses Vorhaben weiter zu führen, bin ich auf Ihre Unterstützung angewiesen und natürlich sehr dankbar!